Mit ‘Mensch’ getaggte Beiträge

Sitzend sitz ich da
höre dem Rauschen des Kühlschrankes zu
(wenn keine Tastenanschläge zu hören sind)
aus irgendeiner Wohnung dringt Kinderlachen
verdammte Kinder
sie stören mich
aber auch andere
fröhliche Menschen
oder auch die die streiten

vielleicht mag ich einfach keine Menschen
so allgemein
egal ob Alter, Geschlecht, Enthie
totally Misanthrop
alles Wichser

vielleicht brauche ich aber auch nur ein bißchen Stille
die Stimmen aus dem Fernseher sind immerhin nicht echt
Synchronstimmen
hasst man dann die Figur oder den Sprecher
oder einfach nur die Stimme, weil sie gerade jetzt existiert?

Aber wieder: vielleicht brauche ich einfach Stille
so nach der Arbeit
nach dem Rauschen des Verkehrs
nach dem Radio

Autofahren ist lustig
man kann Menschen beschimpfen
die man nicht kennt
die man vermutliche nie kennenlernen wird
und wenn
kann es sein, dass man sie bereits wieder vergessen hat
mann kann sie wegen allem Hassen und Beschimpfen
die ganzen Hurenkinder draußen im Verkehr
Alte, Junge, Große, Kleine, Frauen, Männer, Schwarze, Weiße, Fette, Schlanke
die ganze Palette
alles nur Hurenkinder
und dann steigt man aus
schließt die Autotüre
und grüßt jemanden den man schon lange nicht getroffen hat
mit Freude
manchmal gehen einem die anderen nur temporär auf’m Oasch
die Wichser da draußen im Verkehr
dann steigt man aus
schließt die Autotüre hinter sich
und freut sich darauf nach Hause zu kommen
etwas zu essen und die Stimmen im Fernseher freiwillig und mit gottgleicher Macht
einfach ausschalten zu können wenn sie zu laut und zu durcheinander werden
und dann freut man sich auf den Schlaf
denn dort ist es still, bis zum nächsten Tag

i write poetry
habe ich mir vorgenommen
eine Zigarette rauchend
vor dem Laptop
immer wieder
an der Zigarette ziehend
den Rauch inhalierend
und wieder ausatmend
während die Buchstaben
Verszeile für Verszeile
auf dem Blatt erscheinen
unterbrochen durch die Enter-Taste

die Zigarette verkleinert sich
Zug für Zug
die Asche wird immer wieder
in den Aschenbecher getippt
draußen knallten Kinder mit Krachern
(hoffentlich)
(in der heutigen Zeit weiß man nie)
aber mittlerweile ist alles ruhig
auch die Zigarette
ist mittlerweile ausgeraucht
nur mehr das Geräusch
eines einparkenden Autos
und youtube im Hintergrund
jemand spielt ein Spiel
namens „NO MAN’S SKY“
anscheinend läuft es schon
seit einer Stunde
ohne das es mir aufgefallen war
man hört irgendeine Musik
ohne Gesang
Gitarrenmusik vielleicht?
wenn man hinhört
weil man nachgesehen hatte
was überhaupt im Hintergrund läuft
ein Spiel
wo man den Weltraum erkunden kann
virtuell
eine alternative Realität
wieso ich das überhaupt sehe
weiß ich nicht mehr
es hatte vermutlich einen Grund

ich schalte youtube aus
konzentriere mich nur mehr
auf die Geräuschwelt
neben dem Tippen meiner Finger
auf die Tasten des Schreibdevices

ich höre jemanden der die Galousine
herunterlässt
ich höre Kinder kreischen
wieder ein Auto
das die Stille vertreibt
der Verkehr übertönt den Rest
Stimmen
draußen
vielleicht im selben
vielleicht anderen Gebäude

männliche Stimmen, die auf einem Rad sein könnten
ich könnte aufstehen und nachsehen
den meine Augen sind die Ganze Zeit geöffnet
mit meinen Augen sehe ich
Licht im Dunkel der herannahenden Nacht
Wieder Stimmen

Stimmen hört man hier gut
sie echoen zwischen den Stahlbauten

Das gegenüberliegende Gebäude
kann man sitzend beobachten
aber in die Fenster
sieht man nicht
im richtigen Winkel um etwas genaues zu sehen
was denn dort so passiert
wenn der Fokus
nicht von den eigenen Medien abgelenkt wird

Andere zu beobachten macht Spaß
vielleicht der Beste Grund
in einer Großstadt leben zu wollen
und regelmäßig zu siedeln
damit man andere Menschen
in anderen Fenstern beobachten kann
wenn die vorigen
einem langweilig wurden
Menschen in anderen Wohnung zu beobachten
wenn sie es nicht erwarten
ist irgendwie beruhigend
wie Tiere
in Fernsehdokumentationen

Das hier ist der Mensch
er lebt in Betonkäfigen
dicht neben
ober- oder unter-
anderen Artgenossen
manchmal steht er beim Fenster
manch einer raucht
oder schaut hinaus
beutelt ein Tuch vielleicht aus
lehnt sich ans Fensterbrett und schaut
isst
schläft
kommuniziert
paart sich nicht nur zur Reproduktion

(was leider nur selten
in seiner natürlichen Form
in der Natur beobachtet werden kann)

„Der Mensch“
wer würde so eine Dokumentation gezeigt bekommen?
Aliens
Beobachtern aus dem All
während ihrer Schulzeit
im Fach „Das Universum“

Was wenn das ganze Universum
Lebewesen wäre? Wer
bin dann ich? Wo
sind dann wir? Und überhaupt
welcher Teil?
Ist sein Name Sein?
Wahrscheinlich
können wir ihm dann
irgendeinen Namen geben
denn sein Name
beruht auf seiner Existenz

Ich halte inne
überlege
mir noch eine Zigarette zu holen
kämpfe ein bißchen
mit mir selbst
gebe dann aber doch dem Drang nach
und lasse alles
so stehen
wie es in diesem Moment steht